Musterbeschreibung
Musterbeschreibung der Zwerg-Kraienköppe!!

Auch die Zwerg-Kraienköppe rechnet man auf den ersten Blick nicht unbedingt zur Grppe der Zwerg-Kämpfer, aber die Musterbeschreibung besagt, daß die Tiere eine kraftvolle Landhuhnform mit einemkämpferartigen Ausdruck in Kopf, Körperhaltung und Stellung vorweisen müssen. Bei der Erzüchtung der Zwerger haben wohl auch einige Zwerg-Kämpfer-Rassen, hier vornehmlich Altengliche Zwergkämpfer und Zwerg-Malaien Pate gestanden. Die Rasse wurde wie die großen Kraienköppe im deutsch-niederländischen Gensgebiet erzüchtet. In Holland wurden die ersten Tiere im Jahre 1940 auf einer Ausstellung gezeigt. Da  Zwerg-Kraienköppe als ansruchslose frohwüchsige Tiere bezeichnen sind, fanden sie schnell Liebhaber. Die ersten Zwerger wurden 1955 in Deutschland ausgestellt. Heute sind die Zwerg-Kraienköppe in Deutschland in den Farbschlägen silberhalsig, goldhalsig und rotgesattelt,orangehalsig und blaugoldhalsig zugelassen.

Hahn:

Rumpf: gestreckt,aufgereckt, breit ind den Schultern
Kopf: kurz, breit, gewölbt, mit etwas vorstehenden Augenbrauen
Kamm: fest anliegender Wulstkamm
Schnabel: kurz, kräftig
Ohrlappen: knapp entwickelt, rot
Kehllappen: sehr kurz bis zu keine  Kehllappen
Gesicht: federfrei
Auge: lebhaft, gelblichrot
Hals: über mittellang, kräftig,
Rücken: mittellang
Brust: breit und voll
Flügel: ziehmlich lang, in stumpfern Winkelbreit getragen
Schenkel:deutlich hervortretend
Läufe: mittellang, glatt gelb
Gefieder: reich,fest anliegend.

Henne:
Mehr waagerrechte Haltung als der Hahn, gut entwickeltes Hinterteil, leich offen getragener Schwanz,gut geschlossene Flügel, der Wulstkamm ist erbsengroß, Brust lachsfarbig, die Kehllappen fast unsichtbar.





 
Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!